Fragen & Antworten

Ist das Areal mit den Familiengärten vom Bau des HSG Learning Centers tangiert?
Der Naturgarten sowie die Familiengärten liegen auf Kantonsboden, der für die Universität als Baureserve gilt. Das neue HSG Learning Center wird flächenmässig allerdings nicht den Naturgarten und die Familiengärten tangieren. Während der Bauphase können Teile der Familiengärten jedoch beispielsweise für Bauinstallationen beansprucht werden.


Wird es mehr Studierende auf dem Rosenberg geben mit dem neuen HSG Learning Center?
Mit der 2011 abgeschlossenen Sanierung und Erweiterung der Campusanlage konnte die Raumkapazität auf rund 5’000 Studierende erhöht werden. Die Kapazität des Bibliotheksgebäudes ist für 3500 Studierende ausgelegt. Aktuell studieren über 8'800 Studierenden an der HSG. Das HSG Learning Center wird u.a. auch dringend benötigten Raumbedarf decken und bis zur Erweiterung am Platztor die Platzsituation sicherstellen.


Wie wird das HSG Learning Center genutzt?
Mit dem HSG Learning Center will die Universität eine neue Qualität des Lernens ermöglichen, um Studierende im digitalen Zeitalter bestmöglich für ihre späteren beruflichen Tätigkeiten vorzubereiten. Das Gebäude soll eine Denk- und Arbeitsstätte sein, welche innovative Arten des Lernens und der Interaktion mit Studierenden, Lehrenden und Personen aus der Praxis ermöglicht.


Mit welchen Verkehrsbeeinträchtigungen ist zu rechnen?
An der Guisanstrasse ist mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
– Die Guisanstrasse bleibt beidseitig befahrbar (die Baustellenein- und -ausfahrt ist auf dem Plan blau eingezeichnet).
– Bei der Baustellenzufahrt kann durch Bau- und Lastfahrzeuge zu Verkehrsverzögerungen kommen.
– Zwei öffentliche Parkplätze werden für die Bauzeit aufgehoben.
– Der bestehende Fussgängerstreifen auf Höhe Familiengarten Wienerberg wird verschoben.


Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.